German-Polish B2B Contacts

Neue Geschäftsmöglichkeiten mit Berlins engstem Nachbarn.

Das Projekt LookOut ist das Netzwerk zur Zusammenarbeit der IT-Wirtschaft der deutschen Hauptstadtregion mit den polnischen IT-Zentren in Kraków, Szczecin, Warszawa und Wrocław.

Suchen und Finden von neuen Geschäftskontakten über der Landesgrenze: Für Unternehmen aus der Hauptstadtregion und aus Polen eröffnen sich neue Wachstumsmöglichkeiten durch vertrauensvolles, landesübergreifendes Wirtschaften.

  • Suchen Sie nach Lösungen und Möglichkeiten, Ihre Anwendungen in einer Kooperation zu entwickeln oder zu testen?
  • Haben Sie schon länger mit dem Gedanken an eine polnische Dependance geliebäugelt?
  • Möchten Sie potentielle Partner für das Umsetzen europäischer Projekte (EU-Förderprogramme) finden, die sich geographisch in akzeptabler Nähe befinden?
  • Wollen Sie für Ihre IT-Produkte polnische Partner/Kunden begeistern?
  • Möchten Sie Ihre Dienstleistungen polnischen Konzernen und Industrieriesen anbieten?
  • Suchen Sie Offshoring, Nearshoring, Onshoring & Outsourcing Partner in Polen?
  • Sie haben ein Startup und suchen nach Finanzierungsrunden aus den Polnischen Fonds?
  • Möchten Sie Sprecher bei Konferenzen und Meetups in Polen werden?

Bei nicht nur einem dieser Punkte sagen Sie laut ja?
Dann kontaktieren Sie unseren Projektmanager - Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Über Projekt LookOut

Kraków

Kraków

Warszawa

Wrocław

Szczecin

Unternehmen profitieren von LOOKOUT:

  • Förderung innovativer Technologien durch Entwicklung einer internationalen Zusammenarbeit in der IT&ICT Branche zwischen Berlin/Brandenburg und den polnischen Regionen von Kraków, Szczecin, Warszawa und Wrocław.
  • Kooperationsprojekte profitieren von den Vorteilen der geographischen Nähe, sowie den schon bestehenden wirtschaftlichen und infrastrukturellen Verbindungen zwischen Berlin und Polen.
  • Verstärkung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen und polnischen IT&ICT Branche auf dem globalen Markt durch Analyse von Produktionskosten, Marktähnlichkeiten, Qualität von Produkten und Dienstleistungen.
  • Wirtschaftsförderung besser nutzbar machen durch Koordinierung von wirtschaftsfördernden Maßnahmen, um lokalen KMU weitreichende Synergien zu ermöglichen.

Ziele des Netzwerks:

  • Langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit mit einzelnen Regionen Polens
  • Entwicklung von bilateralen komplementären Business-Kontakten
  • Unterstützung bei der Suche nach lokalen strategischen Partnern für eine eventuelle Markt-Expansion oder Auslandsinvestition (in Berlin für die polnischen Unternehmen, in den polnischen Städten für die Berliner Unternehmen)
  • Hilfestellung für Startups aus den jeweiligen Regionen bei einem ausländischen Markteintritt / Finanzierung und Investorensuche
  • Effektive Kommunikation in den Bereichen Know-how Transfer, Wissensaustausch, Ergänzung des Portfolios von Produkten und Dienstleistungen
  • Entwicklung von gemeinsamen Projekten in folgenden Bereichen: Entwurf und Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, Investitionen und Erschliessung von Finanzierungsquellen, Anwendung von technologischen Innovationen und Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten

Unsere Deutsch-Polnische Aktivitäten

Die ICT-Wirtschaft in Polen

Die IT/ICT Branche in Polen - das spricht für eine Partnerschaft mit Polen:

  • Polen ist, nach den USA, Berlins zweitwichtigster Handelspartner
  • Im Jahr 2018 beträgt das Bruttoinlandsprodukt in Polen geschätzt rund 614,2 Milliarden US-Dollar.
  • Größter Absatzmarkt unter den mitteleuropäischen Ländern
  • Der polnische IT-Sektor gehört zu den dynamischsten in unserer Region Europas


Mehr Information zur polnischen Wirtschaft finden Sie hier.

Polens IT-Sektor wuchs in den letzten drei Jahren um etwa 4 Prozent pro Jahr. Forschungsunternehmen und Experten schätzen, dass 2020 der IT-Markt in Polen circa 6 Miliarden Dollar wert sein wird.

Die Daten über die polnische ICT-Branche sowie Entwicklungsperspektiven bis 2025 enthält der im Februar 2017 veröffentlichte Bericht des polnischen Ministeriums für Wirtschaftliche Entwicklung [Auszug aus dem Bericht]:

  • Der ICT-Sektor in Polen beschäftigt 430.000 Menschen
  • Der Anteil des ICT-Sektors am BIP ist etwa 8%
  • Die Anzahl an Unternehmen wuchs um 24,5% Wachstum (2011 bis 2014)
  • Die Mitarbeiterzahl wächst um etwa 6% pro Jahr
  • IT-Dienstleistungen, insbesondere die Telekommunikation, erzielen die höchsten Erträge in der Branche
  • IT-Service-Unternehmen, mit polnischen Mitarbeitern in der Produktentwicklung, haben den größten Exportanteil
  • Konzerngiganten machten den Anfang und investierten in Polen in Zentren ITO (Information Technology Outsourcing), darunter Unternehmen wie: Luxoft, Tieto, BLStream, Sii, C & F, HP
  • In 2018 werden voraussichtlich bis zu 240.000 Menschen in den polnischen BPO, ITO, R&D Zentren arbeiten
  • Der ICT-Sektor ist innovativer als andere Sektoren der polnischen Wirtschaft Unternehmen und investiert stärker in Forschung und Entwicklung aus
  • Zu den polnischen Branchen-Spezialitäten gehören, u.a. kundenspezifisches Erstellen von Software, Outsourcing-Dienstleistungen sowie das Entwickeln von Computerspielen

Diese Daten zeigen, dass sich der IT-Sektor in Polen sehr schnell entwickelt. Die Unternehmen sind innovativ und suchen zunehmend Wachstum durch Internationalisierung. Den Bericht in polnischer Sprache finden Sie hier.

Seit 2017 wächst auch der Bedarf an IT-Lösungen in Polen. Der Umsatz des inländischen IT-Sektors erreichte 2017 knapp 7,3 Milliarden Euro. Das Land sucht die Kooperation mit Nachbarstaaten wie der Ukraine, der Tschechischen Republik und der Slowakei, um gemeinsam die Position auf dem Markt zu stärken. Im Rahmen des 2016 initiierten Programms "Start in Poland" sollen innovative Jungunternehmer zur Firmengründung in Polen motiviert werden. 

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in dem Bericht von Germany Trade & Invest.


Das Projekt LookOut wird durch Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Icon

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren und die Kooperationsmöglichkeiten besprechen? 

Kontaktieren Sie uns!