Erstellt am: 24.01.2021

Sales Pitch Workshop "Learn how to pitch!" - Unsere Key Learnings

Sales Pitch Workshop "Learn how to pitch!" - Unsere Key Learnings

Im Rahmen unseres SIBB Deep Tech Startup Stipendiums haben wir euch im Dezember und Januar mit einer Reihe verschiedener Veranstaltungen rund um das Thema Startups, Women in Tech und Gründung durch unser Co-Founder Matching versorgt.

Am Dienstag hat Yascha von Honest & Rare einen Pitch Workshop gehalten und damit Einblick in alle wichtigen Faktoren zur richtigen Präsentation der Startup-Idee gegeben.


Unsere Key Learning aus dem einstündigen Vortrag sind die folgenden:


1. Struktur und Vollständigkeit der Inhalte bilden die Grundlage eines guten Pitches: Einige Themen gehören in jedes Pitch Deck und müssen zwangsläufig angesprochen werden, um dem Publikum einen guten und vollständigen Einblick in die Idee und das Produkt zu geben (Problem, Lösung, Produkt, Geschäftsmodell, Markt, Wettbewerb, Go-to-market, Team, Ask).

2. Fast gleichwertig zum Gezeigten und Gesprochenen ist die "Delivery" des Pitches: Sobald das Inhaltliche steht (Präsentation und Skript), sollte man die Stage Performance trainieren, um die Pitch-Inhalte möglichst gut und klar rüber zu bringen. Die wahrgenommene Qualität eines Pitches hängt sehr stark von der Bühnenperformance ab.

3. Pitch Training und Vorbereitung sind essentiell: Auch beim Pitchen macht Übung den Meister. Man sollte daher möglichst viel Zeit auf das Trainieren und Einüben des Pitches verwenden. Je flüssiger und sicherer die Präsentation, desto angenehmer und besser können die Zuschauer*innen folgen.

4. Pitchen heißt Verkaufen: Das Ziel beim Pitchen ist klar - man möchte jemanden von etwas überzeugen (in dem Fall von der eigenen Geschäftsidee). Daher sollte man sich immer wieder vor Augen führen, dass es darum geht, alle zur Verfügung stehenden Verkaufsmethoden und -techniken anzuwenden, um dieses Ziel zu erreichen und andere von der eigenen Idee zu überzeugen.