Erstellt am: 04.11.2019

Forum Finance & FinTech empfiehlt: Informationsveranstaltung zum Förderprogramm „Eurostars“ sowie zur EU-Innovationsförderung in der EU-Vertretung in Berlin 

Am 29. November 2019 findet von 10:00 bis 16:00 Uhr in der EU-Vertretung in Berlin eine Informationsveranstaltung zum Förderprogramm „Eurostars“ sowie zur EU-Innovationsförderung statt.

Die Veranstaltung unterteilt sich in einen Vormittagsteil, der sich mit dem Förderprogramm „Eurostars“ beschäftigt und in einen Programmteil am Nachmittag, in dem die Fördermöglichkeiten im Rahmen des Europäischen Innovationsrates (EIC) für disrutptive und marktschaffende Innovationen vorgestellt werden.

„Eurostars“ ist ein Förderprogramm für forschungstreibende kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die gemeinsam mit Partnern ein innovatives Produkt, Verfahren oder eine Dienstleistung entwickeln möchten. Das Programm ist themenoffen und zeichnet sich durch einfache Antragstellung und zügige internationale Begutachtung aus. Gefördert werden Konsortien ab zwei Partnern aus mindestens zwei Ländern. Der nächste Stichtag ist am 13. Februar 2020.

Mit Ausblick auf den baldigen Ausbau des Europäischen Innovationsrates werden bereits jetzt in der Pilotphase zwischen 2019 und 2020 im EIC-Accelerator Projekte mit bahnbrechenden Konzepten gefördert, die einen hohen Innovationsgrad und exzellentes Potenzial aufweisen. Die innovativen Startups und KMU‘s können bis zu 2,5 Mio. Euro Zuschuss sowie Eigenkapitalfinanzierungen erhalten, um ihre Produkte, Services oder Geschäftsmodelle in Europa oder weltweit zu vermarkten.

Eingeladen sind alle Unternehmen, die demnächst in Eurostars oder im EIC-Accelerator einen Antrag stellen oder sich über die Fördervoraussetzungen informieren möchten. Neben der Vorstellung der Förderprogramme und der Teilnahmevoraussetzungen werden Fragen zum Antragsverfahren, den notwendigen Unterlagen, den Evaluierungskriterien, der zeitlichen Abfolge und den richtigen Ansprechpartnern erläutert. Erfahrungsberichte der Projektteilnehmer runden das Programm ab.

Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail an: EU-Beratung@berlin-partner.de