Erstellt am: 08.03.2021

Das Büro ist tot, es lebe das Office

Das Büro ist tot, es lebe das Office

Als ersten Beitrag in der neuen Reihe „Leben und Arbeit nach COVID“ im Forum Digitale Transformation des SIBB diskutierten fünf Vertreter der IT- und Immobilienindustrie am 03. März 2021, welche Auswirkungen die Pandemie auf den Platzbedarf für Büroflächen haben wird, oder bereits hatte. Deutlich wurde, dass es ein breites Spektrum von Reaktionen gibt, auf jeden Fall aber der Anteil am Homeoffice steigen und sich dadurch die Nutzung der bestehenden Flächen verändern wird, ganz gleich wo man sich im auf dem Panel vertretenen Spektrums von „Büro als unverzichtbarer Arbeits- und Kulturort“ bis „Remote First“ befindet. Erkennbar war, dass bedarfsgerechte Mietkonzepte gesucht werden, bei denen Flächen für Projektarbeit oder Networking „on-demand“ angemietet werden können.

Bemerkenswert ist, dass der Gewerbeimmobilienmarkt relativ stabil geblieben ist, insbesondere weil die Auslastung der Flächen schon vor der Krise sehr hoch war und daher eher Mangel an Flächen herrschte und es einige sehr große Anmietungen von Behörden gab.

Ausländische Investoren haben in der Pandemie ihre Aktivitäten eingefroren und zu beobachten ist, dass es einen verstärkten Bedarf an Optionen zur Untervermietung gibt. Im Vergleich leiden die AAA Lagen im Moment stärker, was die Nachfrage angeht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es im Moment noch sehr (zu?) früh ist, um verlässliche Prognosen treffen zu können und das Ausmaß - und vor allem die Langlebigkeit – der Veränderung erst nach Ende der Pandemie in vollem Umfang sichtbar werden wird. Spannend wäre also, die Frage in einem Jahr noch einmal zu diskutieren. Das rege Interesse und die zahlreichen Teilnehmer*innen sind ein deutliches Zeichen, dass dies ein zentrales Thema für Leben und Arbeit nach COVID sein wird.

Wir bedanken uns ganz besonders bei unserem Panel:


Eine Aufzeichnung der Diskussion finden Sie unter diesem Link auf YouTube: https://youtu.be/zU19xcOvOh8

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um keinen der Folgetermine in dieser spannenden Serie zu verpassen und wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie Ihre Erfahrungen durch Beantwortung der Umfrage zum Thema auf https://www.sibb.de – anonym – mit uns teilen könntenDie Ergebnisse werden Anfang April veröffentlicht.