CIIT - Colloquium Industrielle IT - dritte Ausgabe Frühling 2017

Datum:  Donnerstag, 23.03.2017

Zeit:  13:00 Uhr - 18:30 Uhr

Ort:  Rhenus Archiv Services GmbH, Märkische Allee 1-11, 14979 Großbeeren

Veranstalter:  SIBB e.V. | IMI Brandenburg

Das „Colloquium Industrielle IT“ steht für den Dialog zwischen Akteuren des produzierenden Gewerbes und der Informationstechnologie. Das Finden einer gemeinsamen Sprache für Themen und Begriffe der Digitalisierung prägt maßgeblich den Erfolg von Kooperationen. Bereits heute bildet die Digitalisierung von Unternehmensprozessen und Zulieferketten die Grundlagen für neue Produkte, Dienstleistungen und effiziente Geschäftsprozesse von morgen.

Der Verband der IT-Industrie Berlin-Brandenburg SIBB e.V. und das Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg laden Sie herzlich zum dritten Colloquium Industrielle IT ein, um gemeinsam über künftige Anforderungen, Herausforderungen und mögliche Lösungen zu diskutieren.

Im Rahmen der Veranstaltung beleuchten Akteure des produzierenden Gewerbes und der Informationstechnik Strategien und Technologien für das digitale Unternehmen und geben Praxisbeispiele aus eigenen Erfahrungen. Freuen Sie sich auf interessante Fachvorträge und einen intensiven und nutzenbringenden Austausch.

 



Agenda:

UhrzeitTopic
12.00Unternehmensführung
Rhenus Archiv Services GmbH
(Mit begrenzter Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich.)
13.00Anmeldung und Registrierung
13.30Eröffnung und Begrüßung
René Ebert (SIBB e.V.) & Diana Zeitschel (IMI)
13.45Grußwort
Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg
Teil 1Business-to-Business-Digital: Praxisbeispiele von brandenburgischen Unternehmen
14.00Manufacturing Execution Systeme (MES) und Produktionsplanung als Bausteine von Industrie 4.0
Stefan Zeeb, Geschäftsführer, th data GmbH
14.25Produktkonfiguration – Ein innovativer Ansatz
auf dem Weg zu Industrie 4.0 für KMU der Lausitz

Matthias Plietz, Vertriebsleiter, ORISA Software GmbH
14.50Produktkonfiguratoren – Der Kunde am Anfang der Wertschöpfungskette
Horst Großmann, Geschäftsführer, NanoLogika GmbH
15.15Pause - Kaffee, Snacks & Networking
Teil 2Breitband für alle und dann? Digitalisierung
im Land Brandenburg
15.35Brandenburgische Unternehmen auf dem Weg
der Digitalisierung

Open Stage – Interaktive Diskussion
Moderatoren: René Ebert & Diana Zeitschel
16.05Wege zur Digitalisierung der Wirtschaft in
Brandenburg

Carl-Ernst Forchert, i-vector Innovationsmanagement GmbH
16.20Pause - Kaffee, Snacks & Networking
Teil 3Produktion und Logistik ohne Papier - geht das?
16.40Präzisionsmechanik – Zerspanungsteile und
Montage Digital

Benjamin Körber, Geschäftsführer, Körber & Körber
17.05Industrie 4.0 am Beispiel der Digitalisierung
werksinterner Kommunikationsprozesse bei
der Pfleiderer Holzwerkstoffe GmbH in Baruth

Arne Rosenow, Senior Consultant, kiwiw Systems GmbH
17.30Wertschöpfung aus Unternehmensdaten bei der EBK Krüger GmbH & Co. KG: Über interaktive Datenvisualisierung zur agilen Produktion
Sebastian Nädtke, BI & Controlling, LeitArt Gesellschaft für Mittelstandskybernetik mbH
17.55Ausklang mit Meinungen / Diskussion
Im AnschlussNetworking in entspannter Atmosphäre mit Buffet & Drinks



Die Teilnehmeranzahl der Unternehmensführung ist begrenzt. 

 

 

Im Rahmen der Veranstaltung werden Sie die Möglichkeit haben das Infomobil "Unterwegs für Deutschlands Zukunft" aus der direkten Nähe kennenzulernen.

Die Roadshow „Unterwegs für Deutschlands digitale Zukunft“ gastiert im Rahmen der Kampagne Breitband@Mittelstand beim Colloquium Industrielle IT. Ausgerüstet mit modernster digitaler Technologie und ihren Anwendungen, präsentiert das Infomobil, welche Leistungsfähigkeit Breitbandnetze heute und künftig haben. Auf Mediawänden, Tablets und Notebooks stehen den Besuchern gezielt aufbereitete Programme und interaktive Simulationen, Erklär- und Videofilme, Präsentationen und vieles mehr zur Verfügung. Ein Telepräsenzroboter demonstriert neue, aktive Kommunikationsmöglichkeiten in Unternehmen, die erst durch eine breitbandige Internetanbindung möglich werden.

Mehr Info dazu finden Sie hier.

 

 

 Die Veranstaltung wird zusammen organisiert mit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Eine Veranstaltung im Rahmen des Clusters IKT, Medien und Kreativwirtschaft und des Clusters Metall

 

Diese Veranstaltung wird durch Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

Mit freundlicher Unterstützung der IHK Potsdam