Pressemitteilungen

Der SIBB betreibt aktive Pressearbeit, berichtet und veröffentlicht regelmäßig Artikel über aktuelle Themen und bezieht hier immer wieder Mitgliedsunternehmen mit ein.

Finden Sie hier unsere letzten Pressemitteilungen:

25. Mai 2016

„Trusted Cloud“ gewinnt an Fahrt

Berliner IT-Wirtschaft bringt Expertise in vertrauenswürdige deutsche Cloud-Services mit ein

Berlin. Mit dem Ziel, den deutschen Mittelstand stärker zu digitalisieren und Vertrauen in Cloud-Services zu entwickeln, fiel im März 2016 im Rahmen der CeBIT der Startschuss für das vom Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Ergebnis des Technologieprogramms „Trusted Cloud“ auf den Weg gebrachte gleichnamige Gütesiegel und die dazugehörige Plattform. Damit soll das Vertrauen in Cloud Services bei mittelständischen Unternehmen gestärkt werden. Inzwischen sind die ersten fünf Trusted Cloud Services gelistet. ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC 

12. Mai 2016

Expertenbeitrag

Alle SaaS-Dienste aus einer Hand Bezieht der deutsche Mittelstand zukünftig seine Software aus Business App Stores?

Berlin. Laut einer aktuellen Prognose der internationalen Beratungsgesellschaft Strategy& steuert der Mittelstand auf eine „Anything as a Service“ Mentalität zu. Eine beherrschende Rolle werden dabei Public Cloud Services spielen, die sich immer mehr an Beliebtheit erfreuen. Das verfügbare Budget für Services aus der Public-Cloud wird zukünftig deutlich ansteigen, zum Teil wesentlich höher als im Bereich der konventionellen IT-Infrastruktur. Viele Unternehmen werden laut Strategy& auf eine „Zero Infrastruktur setzen. Dennoch tun sich viele Unternehmen aktuell noch schwer im Umgang mit der Cloud. Aber warum zieht der deutsche Markt nur schleppend nach? Klar. Sicherheitsbedenken, Ängste vor steigender Komplexität und die Sorge in Abhängigkeit von einem SaaS-Hersteller zu geraten, stehen ganz oben auf der Liste. Aber reicht das als Argument für die Zurückhaltung? ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC 

Dr. Petri | Bild

Screenshot German Businesscloud 

11.Mai 2016

Einladung zum interaktiven Pressegespräch: Berlin „beamt“ High-Tech ins 300 km entfernte Breslau

Berlin/Breslau - am 12. Mai laden wir Sie von 11.30 Uhr bis 13 Uhr zu einem grenzüberschreitenden deutsch-polnischen Pressegespräch in die begehbare, multimediale Installation „Luneta“ auf den Dorothea-Schlegel-Platz vor dem Bahnhof Friedrichstraße in Berlin Mitte ein. 

Dank „Luneta“ (polnisch Fernrohr) werden Ihre Gesprächspartner aus der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw/ Breslau direkt vom Hauptbahnhof in Wroclaw zu Ihren deutschen Gesprächspartnern zum Veranstaltungsort auf den Dorothea-Schlegel-Platz vor dem Bahnhof Friedrichstraße „gebeamt“. So haben Sie die Möglichkeit, mit Protagonisten beider IT&ICT Zentren zeitgleich zu sprechen. Diese diskutieren und beleuchten in Echtzeit High-Tech-Innovationen und Anwendungen ihres jeweiligen Landes und die damit verbundenen deutsch-polnischen Synergien.  

Dank der multimedialen Rauminstallation, einem begehbaren Tunnel mit ca. 6 Metern Durchmesser und 20 Meter Länge, gelangen Sie während des Pressegesprächs in die parallele Wirklichkeit des Partnerortes und direkt zu Ihren polnischen Gesprächspartnern. So wird in Echtzeit das internationale Pressegespräch an „zwei verschiedenen Orten“ möglich! 

Erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes zur Alltagstauglichkeit von Bildübertragungsprozessen, modernen technologischen Stadtlösungen und High-Tech Erfindungen, die sich auch in der Kultur wieder finden. Erleben Sie erfolgreiche Projekte und die damit für die Zukunft wichtigen Kooperationen! 

Gesprächspartner auf deutscher Seite sind:

- Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung - Hans-Georg Kauert, Leiter der Abteilung Wirtschaft

- Botschaft der Republik Polen – Dr. Jacek Robak,  Abteilung für Handel und Investitionen 

- SIBB e.V. – ICT & Digital Business Association Berlin & Brandenburg - René Ebert, Geschäftsführer

- Unternehmensvertreter aus Berlin und Brandenburg: MovingIMAGE24 GmbH Berlin, ICE Gateway GmbH Berlin, bgis GmbH Brandenburg an der Havel , 3yourmind GmbH Berlin

- Stiftung Zukunft Berlin – Dr. Reinhard Schweppe

- Künstlerische Leitung der Installation Luneta - Volkmar Umlauft

Gesprächspartner auf polnischer Seite sind:

- Direktor des Zentrums für Informatik der Stadt Wroclaw – Dariusz Jedryczek  

- Generalkonsulat Breslau - Christiane Botschen, Wirtschaftsreferat 

- EUROPA FORUM Deutsch Polnischer Wirtschaftskreis Breslau - Claus Frank / Aleksandra Ciecierzynska, Vorstand  

- ARAW – Agentur für Entwicklung der Agglomeration Wroclaw - Lukasz Czajkowski, Direktor Internationale Zusammenarbeit  

- ITCorner – Association of IT Business Wroclaw - Piotr Stawinski, Vorsitzender

- Unternehmensvertreter aus Wroclaw und Niederschlesien: Fream, EARP Thaumatec, Neurosoft, 3yourmind  

Moderation und Übersetzung: Adam Formanek – Head of Project LOOKOUT beim SIBB e.V. 

Pressemitteilung PDF | hier

9. März 2016

SIBB-Projekt „LOOKOUT“ mit Verstärkung

Adam Formanek intensiviert als Projektleiter die Deutsch-Polnischen Wirtschaftskooperationen der IT Wirtschaft in der Hauptstadtregion

Berlin. Der polnische Auslandsmarkt für Berliner Produkte und Dienste hat auch im Jahr 2015 als zweitgrößter Exportmarkt weiter an Bedeutung gewonnen. Der europäische Nachbar bezog Waren im Wert im von 1,1 Milliarden Euro aus Berlin (plus 8,6 Prozent zum Vorjahr). Die Potentiale dieses Marktes auch für die digitale Wirtschaft der Hauptstadtregion hat der Branchenverband der IT-Wirtschaft, SIBB e.V., erkannt und bereits 2014 mit dem Projekt „LOOKOUT“ ein Plattform ins Leben gerufen, die die Zusammenarbeit der IT- und Internetwirtschaft in beide Richtungen anschiebt und unterstützt. 

„Die Resonanz der bisherigen Netzwerkveranstaltungen in Berlin und Polen ist überwältigend, beide Seiten haben den Nutzen aus diesem Projekt sofort erfasst, sodass wir bereits erste Kooperationsergebnisse vermelden können“, fasst SIBB-Geschäftsführer René Ebert die bisherigen Ergebnisse zusammen. „Jetzt werden die Aktivitäten, die sich bisher auf Breslau begrenzt haben, auch auf die beiden IT-Metropolen Warschau und Krakau ausgeweitet ...weiterlesen 

Pressemitteilung | DOC

SIBB Projekt LOOKOUT Projektmanager | Bild

 

19. Februar 2016

Neue Workshop-Reihe für den Brandenburger Mittelstand: Digitale Optimierung von Organisationen und Prozessen (DOOP) leicht gemacht

Wildau. Das Brandenburger Netzwerk der Internetwirtschaft, SIBB region, startet gemeinsam mit der Wirtschaftsfördergesellschaft Dahme-Spreewald am 4. März 2016 in Wildau mit einer neuen Workshop-Reihe „Digitale Optimierung von Organisationen und Prozessen“ für kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen im Land Brandenburg. Die kostenfreien Informationsveranstaltungen bieten leicht verständliches und sofort anwendbares Wissen für Firmen, die ihre Unternehmensdarstellung im Internet, aber auch ihre digitalen Prozesse in der Organisation, verbessern wollen ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC 



5. Februar 2016
SIBB region präsentiert spannende Berufsbilder und -perspektiven auf Potsdamer Messe

 

Potsdam/ Wildau. Wie spannend eine berufliche Perspektive in der IT-Wirtschaft sein kann, präsentiert das Branchennetzwerk der IT- und Internetwirtschaft im Land Brandenburg, SIBB region, am 11. Februar 2016 im Rahmen der Neuen Märkischen Bildungsmesse in Potsdam.

 

Netzwerkmanager des SIBB region, Torsten Kaden, lädt alle Interessierten an den Messestand im Dorint Hotel Potsdam ein: „Wohl kaum eine Branche beeinflusst inzwischen das gesamte Leben so entscheidend wie die IT. Sie durchdringt mittlerweile alle Lebensbereiche nicht mehr nur privat, sondern vor allem auch in allen Wirtschaftszweigen. Und so bietet diese Branche vielfältige berufliche Perspektiven und ungeahnte Entwicklungsmöglichkeiten. Wir stellen an diesem Tag ausgewählte Arbeits- und Azubimöglichkeiten unserer Mitgliedsunternehmen sowie das vielfältige Weiterbildungsangebot vor, das die Foren und Formate des SIBB e.V. ganzjährig anbieten. Die Themen reichen von Mitarbeiterführung und –gewinnung bis hin zu Sicherheitsfragen in der täglichen digitalen Arbeit ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

 

 

11. Dezember 2015

Preis des Verbandes der Informations- und Kommunikations-Industrie in Berlin und Brandenburg, SIBB e.V, des Business Apps Network und der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung für herausragende technologiebasierte Entwicklungen

Berlin. Sicoya GmbH, Senic GmbH, Rohde & Schwarz SIT GmbH, pikkerton GmbH, R3 - Reliable Realtime Radio Communications GmbH heißen die fünf Berliner Preisträger des mit insgesamt 50.000 Euro dotierten 1. Deep Tech Awards.

Der Preis wurde gestern Abend im Rahmen des SIBB-Summits durch Cornel Pampu, Referatsleiter IKT, Medien, Kreativwirtschaft bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung und die SIBB-Vorstände Thomas Schröter und Dirk Stocksmeier übergeben.

In die Bewertung der Fachjury flossen der Innovationsgrad, Alleinstellungsmerkmale, Vorteile und Mehrwert aus der Nutzerperspektive ebenso ein, wie das vorhandene Marktpotenzial, das Datenschutz- und Datensicherheitskonzept und das Design.

Die Preisträger im Einzelnen ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Deep Tech Award Preisträger Bühne | Bild

Deep Tech Award Preisträger Gruppe | Bild



 

10. November 2015

Halbzeit in der Bewerbungsphase zum 1. Deep Tech Award 2015

Bis 20. November Chance auf 50.000 Euro Preisgeld für innovative Lösungen im Bereich Hardware und systemnaher Software nutzen

Berlin. Halbzeit beim 1. Deep Tech Award (DTA): Bis zum 20. November 2015 haben Unternehmen aus ICT-bezogenen Technologiefeldern die Möglichkeit, mit ihren innovativen Lösungen und Produkten aus den Bereichen Hardware oder systemnaher Software im Rahmen des 1. Deep Tech Award mit einem „Deep Tech Star“ ausgezeichnet zu werden.

Der Wettbewerb ist besonders zugeschnitten auf Einreichungen kleinere und mittlere Unternehmen, da die auszufüllenden Bewerbungsunterlagen schlank strukturiert sind und ohne großen Personaleinsatz ausgefüllt werden können. Der Preis ist insgesamt mit 50.000 Euro dotiert und wird anteilig aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

„Es ist großartig, welch interessanten Lösungen bisher die Jury erreicht haben. Das Konzept, den „Deep Tech Award“ auf die Bereiche Hardware und systemnahe Software zu fokussieren, wird sehr gut angenommen. Wir fühlen uns gemeinsam mit unseren Partnern, die den „Deep Tech Award“ erdacht und auf den Weg gebracht haben, rundum bestätigt, dass wir beim DTA die manchmal in der Wahrnehmung unterschätzten Segmente der IT-Welt Hardware und systemnahe Software ins Rampenlicht stellen. Wir freuen uns schon jetzt auf die Preisvergabe im Rahmen des SIBB SUMMITs am 10. Dezember in Berlin und ermutigen die IT-Firmen natürlich weiter, sich bis zum 20.11. munter zu bewerben. Der Bewerbungsprozess ist bewusst einfach gehalten, und das Preisgeld ist mit insgesamt 50.000 Euro, wie wir finden, auch sehr lukrativ!“, sagt SIBB-Geschäftsführer, René Ebert.

Eingereicht werden können anwendungsorientiere und erprobte Lösungen und Produkte im Bereich Hardware und systemnaher Software wie z.B.:

  • neuartige und innovative Hardware-Designs: neue Chip- und/oder Rechnerarchitekturen, Hardwareunterstützung für spezifische Aufgabenfelder
  • neuartige Sensoren und Aktoren
  • Innovationen für Kommunikationsinfrastrukturen: neue Übertragungsverfahren Routing- und Weiterleitungsstrategien, innovative Netze und Kommunikationsprotokolle
  • mobile Hardwarekomponenten, einschließlich neuartiger Zusatzhardware für mobile Endgeräte
  • hocheffiziente Algorithmen, insbesondere solche mit kreativer Nutzung von spezieller Hardware oder Infrastruktur
  • innovative IT-Security-Lösungen: Sicherheits-Hardware, systemnahe Security


In die Bewertung der Jury fließen der Innovationsgrad, mögliche Alleinstellungsmerkmale, Vorteile und Mehrwert aus der Nutzerperspektive ebenso ein, wie das vorhandene Marktpotenzial, das Datenschutz- und Datensicherheitskonzept und das Design ...weiterlesen


Pressemitteilung | DOC

Pressemitteilung | PDF


26. Oktober 2015

Deep Tech Award 2015: 50.000 Euro Preisgeld für innovative Lösungen und Produkte in Hardware und systemnaher Software

Berlin. Bis zum 20. November 2015 haben in Berlin niedergelassene Unternehmen aus ICT-bezogenen Technologiefeldern die Möglichkeit, mit ihren innovativen Lösungen und Produkten aus den Bereichen Hardware oder systemnaher Software im Rahmen des 1. Deep Tech Award mit einem „Deep Tech Star“ ausgezeichnet zu werden. Besonders attraktiv ist der Wettbewerb auch für kleine und mittlere Unternehmen, denn der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird anteilig aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. 

Eingereicht werden können anwendungsorientiere und erprobte Lösungen und Produkte im Bereich Hardware und systemnaher Software.

In die Bewertung der Jury fließen der Innovationsgrad, mögliche Alleinstellungsmerkmale, Vorteile und Mehrwert aus der Nutzerperspektive ebenso ein, wie das vorhandene Marktpotenzial, das Datenschutz- und Datensicherheitskonzept und das Design.

Staatssekretär Guido Beermann, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung: „Mit neuen digitalisierten Produktions- und Fertigungsprozessen – Stichwort Industrie 4.0 – rücken Hard- und Softwaresystemlösungen als Träger technischer Innovation ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Neben einer starken Softwareszene bietet Berlin auch im Hardwarebereich mit seinen innovativen Startups und der modernen IT-Szene schon heute vernetzte Lösungen von morgen. Mit diesem Preis wollen wir das Netzwerk weiter stärken und damit die IT-Entwicklerszene der Hauptstadt noch sichtbarer machen“ ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Logo Deep Tech Award 2015

Bild Deep Tech Award 2015

Ausschreibungsdokument Deep Tech Award 2015

Bewerbungsforumular Deep Tech Award 2015

 

 

15. Oktober 2015

Automotive- und IT-Netzwerke der Hauptstadtregion gehen künftig gemeinsame Wege

Berlin. Am gestrigen Mittwochabend (14. Oktober) haben der SIBB Verband der Software-, Informations- und Kommunikations-Industrie in Berlin und Brandenburg e.V. und das aBB Kooperationsnetzwerk automotive BerlinBrandenburg e.V. im Beisein von Staatssekretär Guido Beermann der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin eine Kooperationsvereinbarung zur künftigen Zusammenarbeit unterzeichnet.

Die gemeinsamen Aktivitäten werden dabei eng mit den Themenbereichen Digitalisierung, Industrie 4.0, moderne Arbeitswelten, Neue Funktionalitäten im Automobilbau, Automatisiertes Fahren, car to car/car to infrastructure -  communication, intermodale Vernetzung des Automobils verknüpft sein. 

Staatssekretär Guido Beermann, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung: „Die Hauptstadtregion bietet für die künftige Kooperation von Automobil- und IT-Wirtschaft beste Voraussetzungen. Berlin ist führender Standort der digitalen Wirtschaft in Deutschland und Europa. Zudem überzeugen unsere starken Forschungsinstitute durch hohe Innovationskraft und neue Technologien. Das zieht immer mehr nationale und internationale Unternehmen an, die Berlin als Standort für ihre IT- und Industrie-4.0-Entwcklungszentren wählen“ ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Bild | JPG


23. September 2015

Diskussion in Cottbus: Der digitale Wandel in der Arbeit und zukünftige Anforderungen an den Menschen/ Unterzeichnung: IT-Verbände SIBB e.V. und Cluster IT Mitteldeutschland e.V. signieren Kooperationsvereinbarung 

Länderübergreifend denken und arbeiten: IT- Wirtschaft der Hauptstadtregion und Mitteldeutschlands bündeln Aktivitäten

Cottbus/ Halle. Cottbus an der Schnittstelle zwischen Sachsen und Brandenburg steht in wenigen Tagen ganz im Zeichen der Digitalisierung. Vom 28. September bis zum 2. Oktober 2015 findet auf dem Hauptcampus der BTU Cottbus die 45. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Frau Bundesministerin Johanna Wanka statt.

Am Dienstag, den 29. September, diskutieren in diesem Rahmen hochrangige Vertreter der IT Wirtschaft Themen zum digitalen Wandel in der Arbeit und die damit verbundenen Veränderungen. Beantwortet werden Fragen zu künftigen Schlüsselqualifikationen, zu Ausbildungswegen, Studium und Weiterbildung. Darüber hinaus unterzeichnen die IT-Verbände  SIBB e.V. und Cluster IT Mitteldeutschland e.V. im Anschluss eine Kooperationsvereinbarung.

Zu den Gesprächspartnern weiterlesen:

Pressemitteilung | DOC


8. Sep. 2015

Gesichter der IT – Teil 8

Stefan Zorn: Musik oder IT - das war hier die Frage

Falkensee/ Berlin. Wenn man von Kindesbeinen an zwei Steckenpferde hat, die zu einer beruflichen Perspektive führen können, fällt es oft nicht leicht, sich für eines zu entscheiden. Bei dem Dallgower Stefan Zorn ist genau dieser Fall eingetreten. Und konträrer konnten die Interessen nicht sein: Seine Liebe und Leidenschaft galt zum einen der Musik und zum anderen der IT. Seit seinem vierten Lebensjahr spielt er Klavier, gab viele Jahre selbst Klavierunterricht. 1981 bekam er seinen ersten Computer geschenkt, einen Commodore VC 20, mit dem und weiteren Folgemodellen er erste Schritte in der Programmierung unternahm. Seine Technik-und IT-Begeisterung wuchs mit jedem Modell und jeder Weiterentwicklung - selbst beide Hobbys verband er schließlich und führte die Musik- und Computerfreude zusammen ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Bild | JPG

11. Aug. 2015

Gesichter der IT / Teil 7

Die Lausitz in ihrem Wandel begleiten: Daniel Kurzke, erfolgreicher IT-Unternehmer ist dabei und wirbt für seine Region

Senftenberg/ Wildau. (wei) Die Lausitz sucht neue Wege, steht vor einem tiefgreifenden Strukturwandel. Neben der Erschließung als touristische Destination sind neue Geschäftsmodelle und Zukunftsperspektiven für wirtschaftliche Ansiedelungen in der Region gesucht, um den Brandenburger Landstrich auch nach einem Kohleausstieg zukunftsfest zu machen. Die Ansiedlung einer breiten IT-Landschaft ist eine der Möglichkeiten, neue Wege zu gehen.

Dafür braucht es zum einen die Menschen, die diesen Weg mit beschreiten, zum zweiten aber auch innovative Geschäftsmodelle, die dies erschließen. Die fortschreitende Digitalisierung unserer Gesellschaft ist dabei einer der Schlüssel, diesen Wandel in der Lausitz erfolgreich zu vollziehen. 

Einer, der sich dafür einsetzt, dass dies gelingt, ist der 40-Jährige Daniel Kurzke. Der Senftenberger, der Ende der 1990er an der Fachhochschule Lausitz Informatik studiert hat, ist regional hier tief verwurzelt und lebt gerne hier. „Ja, die Lausitzer sind für Außenstehende nicht immer einfach. Ich sage immer, wir sind Dichter und Schweiger, weil wir nicht so viel reden. Aber hier passiert wahnsinnig viel, dieser Wandel, der sich hier gerade vollzieht, ist so spannend, da will man auf keinen Fall weg, sondern mitten dabei sein“ Weiterlesen...

Pressemitteilung | DOC

Bild | JPG

23. Juli 2015
Fach- und Nachwuchskräftesicherung in der IT auf intelligente Art

Empfehlungen des SIBB e.V. sollen Unternehmen helfen, im Wettbewerb um die besten Kräfte die Nase vorn zu haben

Berlin/ Wildau. (wei) Der Kampf um die besten Nachwuchs- und Fachkräfte ist in vollem Gange. Fast jede Branche meldet offene Ausbildungs- und Arbeitsstellen. Der Prozess, geeignetes Personal zu finden, dauert immer länger. Besonders betroffen ist auch die IT, führt der Mangel an Fachkräften doch inzwischen zu einer erheblichen Summe nicht realisierter Umsätze oder Projektvorhaben – zum einen bei den Unternehmen selbst, als auch bei beim jeweiligen Kunden. Ende 2014 veröffentlichte Zahlen weisen einen Mangel an rund 41.000 gesuchten IT-Spezialisten aus.

Vor dem Hintergrund, dass in wenigen Wochen eine Vielzahl von Auslernern und Studienabsolventen dem Arbeitsmarkt zugeführt werden, rät der Branchenverband der IT- und Internetwirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V., die bisherige Suche nach geeignetem Personal kurzfristig auf den Prüfstand zu stellen und neue Wege zu beschreiten ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Download Checkliste | PDF

9. Juli 2015
Brandenburger Ernährungswirtschaft nutzt Chancen der digitalen Transformation

SIBB e.V. und pro agro mit konkreten Lösungsangeboten/ Wettbewerbsfähigkeit dank Wirtschaftsmodell „Brandenburger für Brandenburger“
Paaren im Glien/ Wildau/ Berlin. (wei) Während sich vielerorts in Deutschland kleine und mittelständische Unternehmen mit den Chancen der Digitalisierung bei Effizienz, Umsatz und der damit verbundenen künftigen Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft schwer tun, machen die Mitgliedsunternehmen und Partner des Agrarmarketingverbands pro agro ernst: Die im letzten Jahr begonnene Zusammenarbeit mit dem Verband der IT-Wirtschaft Berlin Brandenburg, SIBB e.V., zeigt inzwischen konkrete Ergebnisse, maßgeschneiderte Projekte für die meist kleinteilig aufgestellten Betriebe in Brandenburg sind auf den Weg gebracht und helfen, die Grundlagen für eine eigene Digitalstrategie für die Lebensmittelunternehmen schaffen zu können ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Grafik

11. Juni 2015
Gelungene Expansionsbeispiele märkischer IT-Firmen als Handlungsempfehlung / Erfahrungsaustausch über den Dächern der Stadt Potsdam
Berlin/ Potsdam. (wei) Für wohl kaum eine andere Branche wie die IT-Wirtschaft stehen die Chancen, internationale Kunden zu betreuen, so gut. Doch wie erreicht man ausländische Zielmärkte? Wie schafft man auch als KMU den Einstieg in den internationalen Markt? Welche Voraussetzungen gilt es zu erfüllen, um auch im Ausland erfolgreich IT-gestützte Dienstleistungen und Produkte platzieren zu können?

Diese und andere Fragen beantwortet die bereits zweite organisierte Veranstaltung von SIBB region, dem IT-Branchennetzwerk des Landes Brandenburg, im Rahmen des SIBB Forums Management. Der Titel ist Programm: „Akquirieren Sie Kunden im Ausland – wir helfen dabei“ - knüpft am 25. Juni 2015 in Potsdam an die Ergebnisse des ersten Treffens im November 2014 an
...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Argumentationssammlung aus der Praxis
von ITlern für ITler bei Internationalisierungsvorhaben | PDF

28. Mai 2015
Aktive Netzwerkarbeit: BRAVIS International GmbH und SIBB e.V. bündeln Kräfte
Cottbus/ Wildau. (wei) Die Cottbuser BRAVIS International GmbH, ein Software- und Systemhaus, das Desktop Videokonferenzsysteme für die direkte audiovisuelle Kommunikation im Internet entwickelt, hat sich dem Branchenverband der IT- und Internetwirtschaft Berlin-Brandenburg, dem SIBB e.V., angeschlossen.

"Für uns als Brandenburger Mittelständler ist dieser Schritt ein logischer zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens. Das, was wir bei BRAVIS leben, nämlich, eine engagierte kollegiale Zusammenarbeit aller Mitarbeiter, höchste Flexibilität und den Anspruch, stets auf einem technologischen State-of-the-art-Niveau zu arbeiten, wollen wir im lebendigen Netzwerk des SIBB e.V. einbringen ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

22. April 2015
Branchenverband der IT-Wirtschaft Berlin Brandenburg, SIBB e.V. und ZukunftsAgentur Brandenburg verlängern Kooperation
Potsdam/ Berlin. (wei) Im Beisein von Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer haben am vergangenen Mittwochabend, 15. April 2015, SIBB-Vorstand Thomas Schröter und ZAB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt ihre vor einem Jahr begonnene Kooperation zur Veranstaltungsreihe "Brandenburg 4.0" zur regionalen Vernetzung der Brandenburger Wirtschaft für die Dauer von drei Jahren verlängert ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Bild | JPG

15. April 2015
Abwrackprämie für Webseiten? Erhebung zu Onlinepräsenzen Brandenburger KMU im Internet zeigt alarmierende Ergebnisse
Potsdam/ Wildau. Drei Viertel der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren sind heute online. Über die Nutzung des Internets zur Recherche, zum Einkaufen und allgemeinen Informationssammlung diskutiert längst niemand mehr. Dass vor diesem Hintergrund auch die kompetente Darstellung eines Unternehmens im world wide web zum gelebten Selbstverständnis gehört, möchte man da voraussetzen. Was im Großen längst gelebter Alltag ist, sollte auch im klein- und mittelständischen Unternehmensbereich, und in diesem speziellen Fall auch in der Brandenburger Wirtschaft, funktionieren. Eine aktuelle Untersuchung zeichnet jedoch ein anderes, teilweise alarmierendes, Bild ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Leitfaden


07. April 2015
Gesichter der IT / Teil VI
München – Haifa – Döbern: Stationen einer IT-KarriereDöbern. (wei) München – Haifa – Döbern. Stationen einer IT-Karriere. Auf den ersten Blick erscheint dies wohl nicht typisch für ein IT-Unternehmen, erwartet man doch statt Döbern eher Berlin, Darmstadt oder Karlsruhe…Aber dass es auch ganz anders geht, zeigt das Döberner IT-Unternehmen MASHUCAN, das seit 1. Januar 2015 seine Firmenzentrale in der brandenburgischen 4.000-Einwohner Stadt installiert hat. Die Firma für Softwareentwicklung und Datenverarbeitung wird von Zahi Mashael geführt, der auf die Frage, wieso die Wahl ausgerechnet auf Döbern fiel, eine der wohl nachvollziehbarsten Antwort gibt: „Der Liebe wegen.“ ...weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Bild | JPG


26.03.2015
Workshops zu digitalen Werkzeugen für die Brandenburger Ernährungswirtschaft: Aktive Beteiligung an Online-Befragung sichert maßgeschneiderte Inhalte für Teilnehmer
Um der Brandenburger Ernährungswirtschaft die Umsetzung der umfangreichen Aufgabenstellungen, die damit verbunden sind, zu erleichtern, wird dank der Zusammenarbeit von pro agro mit dem IT-Branchennetzwerk SIBB region, wie bereits angekündigt, in diesem Jahr eine Work-Shop-Reihe aufgesetzt, die sich an den Bedürfnissen der Brandenburger Ernährungswirtschaftsunternehmen orientiert. „Uns ist ein maßgeschneidertes Angebot sehr wichtig, um den Mehrwert für die Betriebe so hoch wie möglich ansetzen zu können“, so Netzwerkmanager Torsten Kaden. „Daher schalten wir der Veranstaltungsreihe auch eine im April startende Onlineumfrage vor, bei der wir die Themenwünsche und Bedürfnisse gezielt ermitteln können.“ Daraus ermittelt das Netzwerk SIBB region gemeinsam mit pro agro die inhaltliche Ausgestaltung der Workshops, sodass die Betriebe nah an der Praxis, verständlich und praktikabel geschult und informiert werden können... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC


05.03.2015
Sylvia Adamscheck verstärkt als Forensprecherin das SIBB-Forum Human ResourcesVorstellung zur Informationsveranstaltung im Hasso-Plattner-Institut / Fachkräftegewinnung abseits der NormPotsdam/ Berlin.
Sylvia Adamscheck, Managerin Recruitment bei der FERCHAU Engineering GmbH in Potsdam unterstützt ab sofort Dr. Susanne Seffner, die bisher als alleinige Forensprecherin des SIBB-Forum Human Resources (HR) fungierte.„Die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern bleibt ein Thema mit höchster Priorität. Der Informationsbedarf wird immer höher – das bedeutet auch für unser Forum mehr Präsenz, um die Unternehmen mit Wissen zu versorgen, “ so die 35-jährige Wirtschaftswissenschaftlerin und Personalentwicklerin. „Daher freue ich mich, dass ich an der Seite der langjährigen Sprecherin Dr. Susanne Seffner aktiv an interessanten Diskussionsthemen mitarbeiten kann“... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Foto Sylvia Adamscheck | JPG

Checkliste | PDF


25.02.2015
Cloudlösungen als Mehrwertangebote im täglichen Kundenkontakt
Dezentrales Arbeiten wächst, nicht nur bei Filialisten und Zweigniederlassungen. Auch das flexible Arbeiten von theoretisch allen Stellen dieser Welt verlangt nach Möglichkeiten des Zugriffs auf Daten unabhängig von Zeit und Raum. Während Großkonzerne mit Cloudanwendungen ihre Unternehmensprozesse längst optimieren, hat sich in den KMU dazu noch immer wenig getan. Dabei könnten sie massiv Kosten sparen und trotzdem von innovativer Technologie profitieren... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Checkliste | PDF


16.02.2015
Pro Olympia: Berliner IT-Wirtschaft unterstützt Bewerbung für sportlichen Großevent
Die Spitzenleistungen der Weltelite des Sports in Berlin zu erleben – die Initiative “Wir wollen die Spiele“ verleiht den Olympia-Befürwortern aus allen Bereichen und allen Teilen der Stadt Berlin eine Stimme. Auch der Branchenverband der IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V., gibt der möglichen Olympiabewerbung sein klares Votum pro Olympia...  weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

 

06.02.2015
Ergebnisorientiertes Netzwerken: Initiierte deutsch-polnische IT-Wirtschaftskooperation des SIBB e.V. trägt bereits Früchte
Die Zusammenarbeit zwischen Berlin/ Brandenburg und Polen wird in der Hauptstadtregion ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor. Für Berlin ist nach Angaben der IHK Berlin Polen inzwischen der zweitwichtigste Handelspartner nach den USA... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC


02.02.2015
SIBB region: Torsten Kaden ist neuer Netzwerkmanager für die Brandenburger IT-Wirtschaft
Torsten Kaden fungiert seit Anfang des Jahres als neuer Netzwerkmanager für die Brandenburger IT-Wirtschaft im Netzwerk SIBB region. Das Brandenburger Netzwerk SIBB region ist Bestandteil des Branchenverbandes der IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion, dem SIBB e.V. und steuert und koordiniert vom TGZ Wildau aus die Lobbyarbeit für die Brandenburger IT-Wirtschaft... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Foto Torsten Kaden | JPG



26.01.2015
e-Health Gesetz: Zugang zum Interoperabilitätsverzeichnis umgestalten
Für den Branchenverband der IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V., ist der Referentenentwurf für ein "Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen"(eHealth-Gesetz) ein klares und absolutes Bekenntnis zur Telematik Infrastruktur (TI) und wird seitens des Verbandes grundsätzlich begrüßt. "Bonus-/Malus-Regelungen, Anreizsysteme, Terminsetzungen und Prozesse, die eine Verzögerung von Entscheidungen aufgrund von Partikularinteressen verhindern - genau so klar und deutlich müssen die Dinge angegangen werden, um die TI doch noch zu einem (wenn auch späten) Erfolg werden und nicht als Milliardengrab enden zu lassen," betont Vorstand und Sprecher des Netzwerk Gesundheit des SIBB e.V., Stefan Zorn... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Foto Stefan Zorn | JPG

Foto Netzwerk Gesundheit | JPG



14.01.2015
Experiment gelungen: Was Brandenburger Lebensmittelbetriebe mit IT-Firmen der Region verbindet
Es ist jetzt fast auf den Tag genau ein Jahr her, dass die Dachverbände der Ernährungswirtschaft in Brandenburg und der Brandenburger IT-Wirtschaft den Weg einer gemeinsamen Zusammenarbeit beschritten haben. Hintergrund war auch die seit diesem Jahr gültigen Kennzeichnungspflichten und Rückverfolgungsmaßgaben für die Ernährungswirtschaft. Die federführend Verantwortlichen beider Seiten, René Ebert, Geschäftsführer des SIBB und Kai Rückewold, Fachbereichsleiter bei pro agro zogen in einem ersten Interview Bilanz... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Foto | JPG

 

03.12.2014
Brandenburg im digitalem Wandel
Welche Veränderungen die Digitalisierung des Lebens mit sich bringt, erlebt man im täglichen Leben allenthalben. Doch gerade Kommunen, Städte und Gemeinden stehen bei der Dienstleistungserbringung vor riesigen Herausforderungen. Mit der im April 2014 erschienenen Studie des IT-Branchennetzwerkes SIBB region in Brandenburg zur "Effizienten IT-gestützten Serviceerbringungen im Brandenburger kommunalen Umfeld" verfügen die Brandenburger Kommunen über ein Arbeitsmittel mit konkreten Handlungsempfehlungen, die seither in Workshops zwischen IT-Wirtschaft, regionalen Wirtschaftsunternehmen und der öffentlichen Hand rege diskutiert werden... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

26.11.2014
Neue Fachkräftestudie für IT-Wirtschaft in Berlin und Brandenburg
Zwei Jahre nach der ersten Studie zur IT-Fachkräftesituation in Berlin-Brandenburg - Human Capital Growth Index (kurz HCG-Index) - legte der SIBB e.V. unter Heranziehung zusätzlicher Indikatoren vor wenigen Tagen die Ergebnisse seiner zweiten Auflage vor. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Frauenquote in der Informations-Kommunikationstechnik und Internetwirtschaft, möglicher Fachkräftemangel, Beeinflussungsfaktoren der Fachkräftesituation sowie die Rekrutierung und Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter... weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Präsentation zur Studie | PDF

Grafik | JPG

 

 


18.11.2014
Gesichter der IT / Teil 5 - Der Potsdamer Stephan Goericke – „Die beste Wirtschaftsförderung ist immer noch ein Auftrag“Diskussionsteilnehmer der Management-Veranstaltung zur Internationalisierung von regionalen IT-Unternehmen am 26. November 2014 in Potsdam von IHK Potsdam und SIBB e.V. In den vergangenen Wochen war der Potsdamer IT-Unternehmer Stephan Goericke vor allem durch sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement präsent: Glamourös fand die vom ihm bereits zum fünften Mal organisierte TULIP-Benefiz-Gala für Parkinson-Betroffene statt ..weiterlesen


Pressemitteilung | DOC

Bild | JPG


12.11.2014
WIN-WIN- IT-gestützte Beschäftigungsmodelle als Brandenburger Exportschlager / Zur heutigen Ergebnispräsentation des Brandenburger Pilotmodells „Work@Home - Talent schlägt Standort - Wie IT die Arbeit zu den Menschen bringt“
Zwei Jahre Telearbeit in Brandenburg: Am 12. November 2014 zogen die Projektbeteiligten GFT Gesellschaft für Telearbeit GmbH, HSE24 und die Arbeitsagentur Herzberg des Projekts „Work@Home“ im Rahmen eines Pressegesprächs, organisiert vom IT-Branchenverband Berlin Brandenburg, SIBB e.V., in Herzberg ein einhellig positives Fazit ..weiterlesen

Pressemitteilung | DOC


06.11.2014
SIBB region zur neuen Landesregierung Brandenburgs
Das Branchennetzwerk der IT-Wirtschaft Brandenburgs, SIBB region begrüßt anlässlich der Vereidigung der neuen Landesregierung Brandenburgs die festgeschriebenen Beschlüsse im Koalitionsvertrag der neuen Brandenburger Regierung zur fortschreitenden Digitalisierung des Landes ..weiterlesen

Pressemitteilung | DOC


03.11.2014
Änderungen bei Umsatzbesteuerung ab 2015 – Unternehmen müssen Vorkehrungen treffen: Zum 1. Januar 2015 ergeben sich gravierende Änderungen bei der Umsatzbesteuerung von elektronischen Dienstleistungen sowie Rundfunk- und Telekommunikationsdienstleistungen. Dies gilt insbesondere bei Leistungen gegenüber Privatpersonen ..weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

Checkliste | PDF


Checkliste | DOC


Foto Daniel Ziska | JPG



23.10.2014
SIBB e.V. begrüßt Entscheidung für Nationalen IT-Gipfel 2015 in Berlin
Der Branchenverband der IT- und Internetwirtschaft in der Hauptstadtregion, SIBB e.V., begrüßt die Entscheidung der Bundeskanzlerin Angela Merkel, den jährlichen IT-Gipfel im kommenden Jahr in Berlin auszurichten ..weiterlesen

Pressemitteilung | DOC


02.10.2014 
cloud world Gastgeber des SIBB Forums Cloud Computing & Big Data
Am 15. Oktober kommen in Berlin erneut Cloudanbieter zusammen, um sich im Rahmen des SIBB Forums Cloud Computing und Big Data über ihre Angebote und deren Vorteile für den Anwender auszutauschen. Gastgeber der Veranstaltung, die am Potsdamer Platz 11 stattfindet, ist cloud world ..weiterlesen


Pressemitteilung | DOC



02.10.2014
Gesichter der IT - Heute Prof. Dr. Stefan Brunthaler
Dr. Stefan Brunthaler ist ein gestandener IT-Unternehmer, der mit seiner IT-Firma Dr. Brunthaler Industrielle Informationstechnik GmbH seit nunmehr 27 Jahren von Berlin aus logistische Geschäftsprozesse seiner Kunden in Industrie, Handel und der Transport- und Logistikbranche steuert ..weiterlesen


Pressemitteilung | DOC

 

19.09.2014
SIBB e.V. goes east – Projekt LOOKOUT zur Zusammenarbeit der IT Wirtschaft der Hauptstadtregion mit Wroclaw (Polen) gestartet
Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Berlin/ Brandenburg und Polen wird zehn Jahre nach dem Beitritt Polens zur EU eine Erfolgsgeschichte. Auch die IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion streckt erstmals in großem Maßstab die Fühler zu ihren polnischen Kollegen aus. Jetzt startete mit dem Projekt LOOKOUT eine vielversprechende Plattform, die es künftig ermöglicht, die Zusammenarbeit in beide Richtungen anzuschieben und zu intensivieren ..weiterlesen

Pressemitteilung | DOC

16.09.2014
SIBB Forum Industrie 4.0 etabliert sich als wichtige Austauschplattform zwischen IT-Dienstleistern und produzierender Wirtschaft
Berlin/ Brandenburger IT-Unternehmen bewerten das Potenzial von Industrie 4.0 für das Wachstum des IT Sektors in der Hauptstadtregion als sehr hoch. Das ergab eine aktuell vorgelegte Potenzialanalyse des SIBB e.V. zum Thema Industrie 4.0. Knapp 80 Prozent der befragten Firmen sehen hier wesentliche Zukunftschancen! ..weiterlesen

Pressemitteilung | DOC
Grafik zur PM | JPG


18.08.2014
Statement des Branchenverbandes der IT- und Internetwirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V., zum Entwurf eines Kleinanlegerschutzgesetzes durch die Bundesregierung


14.08.2014
Wahlprüfsteine der Brandenburger IT-Wirtschaft an die Politik
Das ausführliche Forderungspapier finden Sie hier.


12.08.2014
Vorstandswechsel beim SIBB e.V. / Thomas Schröter neuer Vorstandsvorsitzender


14.07.2014
Gesichter der IT - Teil 3
Michael Schöttler: Wenn ein Beamter Unternehmer wird


07.07.2014
Preisträger des Capital Cloud Awards gekürt


18.06.2014
Mit web-basierten Geschäftsmodellen die Wirtschaftsentwicklung der Region ankurbeln


16.06.2014
Bewerbungsfrist für dritten Capital Cloud Award bis 30. Juni 2014 verlängert: 5.000 Euro Preisgeld für beste Cloud-Anwendung im Einsatz


03.06.2014
IT meets Industry - Indstrie 4.0 im Fokus der Wirtschaft


26.05.2014
5.000 Euro Preisgeld für beste Cloud-Anwendungen im Einsatz


16.05.2014
SIBB region organisiert 2. IT-Sicherheitstag Brandenburg an der TH Wildau/ Kerninhalt des Programms: Wie sichere meine IT – Umgebung


13.05.2014
Gesichter der IT - Teil 2
Jens Tamm: IT und Journalismus haben vieles gemein


07.05.2014
SIBB und ZAB unterzeichnen internationale Kooperationsvereinbarung


24.04.2014
IT-Branchenverband der Hauptstadtregion SIBB e.V. zur Premiere der neuen Expo und Konferenz für webbasierte Business-Anwendungen „tools“ in Berlin


10.04.2014
IT, Automotiv, Logistik: Netzwerktreffen zur weiteren wirtschaftlichen Verzahnung


04.04.2014
ZukunftsAgentur Brandenburg und IT-Branchenverband SIBB e. V. verstärken Zusammenarbeit

18.03.2014
Gesichter der IT - Teil 1
Schauspielerin und erfolgreiche IT-Geschäftsführerin Doreen Jacobi: Switchen zwischen den Welten


25.02.2014
SIBB e.V. gründet FORUM Industrie 4.0. - Hauptstadtregion kann Vorreiterrolle in der Fabrik von morgen spielen.


18.02.2014
Neuzugang: Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) Berlin schließt sich Interessenverband der IT-Wirtschaft in Berlin und Brandenburg (SIBB e.V.) an

04.02.2014
Thomas Schubert erster Regionalsprecher des Netzwerkes der Brandenburger IT-Wirtschaft

13.01.2014
Die Kraft im eigenen Lande - IKT Branchenabend mit Minister Christoffers