OMQ GmbH

Urbanstrasse 116
10967 Berlin

Telefon: +49 30 69 58 2606

Telefax: +49 30 69 58 2609

Webseite: www.omq.de

Automatisch besserer Support: OMQ

OMQ entwickelt ein innovatives und anwenderfreundliches Help Desk System, welches den Supportprozess automatisiert und damit effizienter gestaltet. Die Idee dabei ist einfach: Softwareprobleme, die schon einmal durch einen Supportmitarbeiter gelöst wurden, werden zentral gespeichert und stehen später anderen Kunden mit den gleichen Problemen zur Verfügung. Basis für das Produkt OMQ diagnostic ist eine intelligente Sensorik, die supportrelevante Daten bewertet und automatisch zuvor gespeicherte Lösungen vorschlägt. Die zentrale Wissensdatenbank von OMQ diagnostic stellt somit das Kernstück aller Supportprozesse dar.

Darüber hinaus bietet das System mehrere Kommunikationswege, um mit Supportmitarbeitern Kontakt aufzunehmen. Die Supportanfragen können über synchrone Verfahren, wie den Live Chat oder das Telefon gestellt werden. Ebenso stehen aber mit OMQ diagnostic auch asynchrone Verfahren wie der E-Mailsupport zur Verfügung. So reduziert OMQ manuelle Tätigkeiten, beschleunigt den Support und steigert die Effizienz um bis zu 20 Prozent.

Die Idee dazu hatte der Informatiker Matthias Meisdrock, als er selbst in einem Softwareunternehmen arbeitete: Täglich kamen die gleichen Anfragen und er beschloss, ein selbst lernendes Supporttool zu entwickeln. Mitte 2008 zog er zusammen mit Sven Engelmann in ein Gründerhaus der Freien Universität Berlin ein und ging an die technische Umsetzung.

Seit Anfang 2010 ist das erste Produkt – OMQ diagnostic – im Einsatz und weitere Erfolge stellten sich ein: OMQ erhielt eine Finanzierung durch die Investitionsbank Berlin (IBB), erreichte die zweite Stufe des EXIST-Forschungstransfers und zog in ein größeres Büro in Berlin-Kreuzberg um. Letzteres war dringend nötig, denn das Team ist inzwischen auf zehn Mitarbeiter angewachsen.

 

 

Zurück zur Übersicht