Humboldt-Universität zu Berlin

Rudower Chaussee 25
12489 Berlin

Telefon: 030 20933028

Telefax: 030 2093-7841

Webseite: www.informatik.hu-berlin.de

Das Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin ist mit über 1500 Studierenden und knapp 200 Mitarbeitern, verteilt auf ca. 20 Lehrstühle, eines der drei großen universitären Informatikinstitute in Berlin. Es ist Teil der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät in Berlin-Adlershof und über gemeinsame Projekte und S-Professuren eng mit universitären und außeruniversitären Partnern verbunden, insbesondere dem IHP Frankfurt/Oder, dem DLR Berlin, dem Fraunhofer Institut FOKUS, dem Heinrich-Hertz-Institut, der Universitätsklinik Charité und dem Zuse Institut.

In der Forschung fokussiert das Institut auf die Bereiche skalierbares Daten- und Wissensmanagement, IT Security, modellgetriebene Systementwicklung und effiziente Algorithmen. Es ist an einer Vielzahl von Projekten mit Partnern aus der Industrie, Verwaltung und Wissenschaft beteiligt; im kommerziellen Bereich gibt es zum Beispiel etablierte Partnerschaften mit großen Unternehmen wie Siemens, Microsoft, IBM, Roche oder Google sowie auch mit einer Vielzahl von KMUs, wie zum Beispiel Novatex, Signavio, Zalando, Iversity, SGM solutions oder ATLAS BioLabs.

Das Institut ist darüber hinaus sehr engagiert im Bereich der Ausgründungen / Start-Ups. In angewandten Projekten, die oft über gemeinsame Drittmittelanträge finanziert werden, reicht sein Leistungsspektrum von der präzisen Modellierung komplexer Domänen über die Entwicklung und Evaluation effizienter Datenstrukturen bis zur prototypischen Umsetzung und Evaluation auch größerer Anwendungssysteme.



Zurück zur Übersicht