5. Technologie- und Anwendungs-Dialog

Datum:  Donnerstag, 07.12.2017

Zeit:  09:30 Uhr - 14:00 Uhr

Ort:  Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik IHP, Frankfurt/Oder Im Technologiepark 25, 15236 Frankfurt

Veranstalter:  Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik IHP, Frankfurt/Oder

„No safety without security“ – IT-Sicherheit als Voraussetzung für einen sicheren Betrieb

Erfolgreiche Digitalisierung setzt IT-Sicherheit voraus. Mit der Verlagerung von Abläufen und Prozessen auf IT-Systeme steigen die Anforderungen an die Verfügbarkeit und Sicherheit. Doch wie sicher ist die IT-Infrastruktur in Ihrem Unternehmen? Zunehmend stellen kriminell motivierte Angriffe auf Betriebe und Institutionen eine Bedrohung für Betriebe dar. Laut einer aktuellen Erhebung des Landeskriminalamtes waren 38 % der Unternehmen in Brandenburg von Cyberkriminalität betroffen.

 

Im 5. Technologie- und Anwendungs-Dialog zur Entwicklung der Digitalisierungsstrategie für die Wirtschaft

 

 

  • werden die Phänomene der Cyberkriminalität erläutert
  • Handlungsfelder der IT-Sicherheit/Security aufgezeigt sowie
  • praktische Hinweise und Tipps für Unternehmen gegeben.

 

Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung untereinander, zudem werden Unterstützungsbedarfe im Bereich IT-Sicherheit/Security aufgenommen.

 

Die Veranstaltung des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und dem Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik IHP erfolgt in Kooperation mit dem Handwerkskammertag Land Brandenburg und der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg sowie dem Branchenverband SIBB e.V.

Anmeldung:

Per E-Mail an neustadt-dosse@digitalisierung-wirtschaft-brandenburg.de

oder Online

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die verfügbaren Plätze sind begrenzt

Agenda

Zeit

Programm

09:30 – 10:00 Uhr

Registrierung und Vernetzung

10:00 – 10:15 Uhr

Begrüßung und Einführung

Uwe Hoppe, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Frankfurt (Oder)

Region Ostbrandenburg

IHP, Prof. Peter Langendörfer & i-vector, Carl-Ernst Forchert

N.N. Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg

10:15 – 11:15 Uhr

Impulsvorträge und Fachbeiträge

Keynote

„Phänomen Cybercrime“ Marc Le Corre, KOK, Zentrale Ansprechstelle Cybercrime ZAC – LKA Brandenburg

Impulse

„IT-Sicherheit in Handwerksbetrieben“ Henrik Klohs, Handwerkskammer Frankfurt (Oder) und weitere Vertreter des Handwerkskammertags Land Brandenburg

„Handlungsfelder Felder der IT-Sicherheit/-Security, Prof. Dr. rer. Nat. Peter Langendörfer, Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik IHP,

„Verwaltung von Daten im Unternehmen – Sicherer Umgang mit digitalen Daten“, Gerd M. Fuchs, Rechtsanwalt

11:15 – 11:30

Kaffeepause

11:30 – 12: 45 Uhr

Moderierte Diskussion (ggf. in mehreren Gruppen)

Leitfragen zur Umsetzung in den Unternehmen:

  • Wo stehen Sie heute?

· Was brauchen Sie, um Ihre Vorstellungen umzusetzen?

  • Was sind die nächsten Schritte?

Moderation:

Carl-Ernst Forchert, Dr. Randolf Radke, i-vector Innovationsmanagement GmbH

12:45 – 13:00 Uhr

Zusammenfassung der Ergebnisse

13:00 – 13:30 Uhr

Get Together (mit kleinem Imbiss) <br/> und Zusammentreffen mit IT-Sicherheitsexperten zum Auftakt des Krypto-Tages am IHP

13:30 – 14:00

Führung durch das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (optional, separate Anmeldung erforderlich)

14:00 Uhr

Ende der Veranstaltung