BSI zertifiziert ersten KRITIS-Sicherheitsstandard

07.08.2017

Wassersektor als Vorreiter in der IT-Sicherheit

Das BSI hat dem ersten branchenspezifischen IT-Sicherheitsstandard die Eignung bescheinigt. Es geht dabei um den bundesweiten Schutz von kritischen Infrastrukturen.

Die Auswirkungen von erfolgreichen Angriffen mit Schadsoftware hängen vom Ziel ab. Bei Privatpersonen ist der mögliche Schaden in der Regel geringer als bei einem großen Unternehmen. Sie kann aber auch die Systeme von kritischer Infrastruktur einer ganzen Region treffen, etwa die Wasser- und Energieversorgung oder die Telekommunikationssysteme.

In Deutschland wurde im Sommer 2015 das IT-Sicherheitsgesetz mit Blick auf solche Fälle umfassend erweitert. Neu aufgenommen wurde unter anderem die Festsetzung, dass Betreiber von kritischer Infrastruktur (KRITIS) die Einhaltung der IT-Sicherheit nach dem aktuellen Stand der Technik alle zwei Jahre dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nachzuweisen haben.

Quelle: www.elektroniknet.de/elektronik/automation/bsi-zertifiziert-ersten-kritis-sicherheitsstandard-144243.html

Das SIBB-Forum Informationssicherheit plant für das 2. Halbjahr 2017 - nach der sehr erfolgreichen Veranstaltung bei der GASAG AG - weitere interessante Events, die den Schwerpunkt KRITIS beinhalten.
Wir werden rechtzeitig informieren.